ÖSV Adler vor Sonderprüfung

Wenn Tempo, Reaktion und Konzentration angesagt sind, folgen auf einfache Fragen oft verblüffende Antworten. Zum Start der Vierschanzentournee und vor jedem weiteren Tour-Stopp erklärt sich warum.

Sie gilt als der Skisprungklassiker schlechthin, wird in vier Portionen serviert und traditionell am Dreikönigstag entschieden. Ehe es bei der 66. Auflage der Vierschanzentournee auf Weite und zur Sache geht, absolvieren die heimischen Top-Springer in einem Audi RS 5 Coupé ein Fahrtechniktraining der anderen Art. Dafür sorgen 450 PS und ÖSV-Cheftrainer Heinz Kuttin, der seine Athleten über Funk zur Tournee und dem Skisprungsport befragt. Die Antworten folgen analog zur Veranstaltung in vier Etappen und werden am 27. und 31. Dezember sowie am 2. und 5. Jänner gegeben.

Einen kleinen Appetizer gibt es schon jetzt. 

Erstellt am 15.12.2017