"Man kann es eh nicht erzwingen"

Niki Hosp blickt auf eine medaillenschwere Ski-Karriere zurück, hat bei Dancing Stars mit schwungvoller Grazie überzeugt und macht auf den Greens eine tadellose Figur. Ihr Rezept für das Audi Turnier der Weltmeister und Olympiasieger im Thermengolfclub Loipersdorf-Fürstenfeld: maximale Spielfreude, noch mehr Gelassenheit.

Niki, du warst durch deine Auftritte bei Dancing Stars zuletzt drei Monate in Wien und viel im Rampenlicht, kehrt nun wieder ein wenig Ruhe ein?
Ja. Die Zeit bei Dancing Stars war eine sehr wertvolle und tolle Erfahrung, ich habe viele interessante Menschen kennengelernt und hatte richtig viel Spaß. Jetzt ist es fein, wieder daheim zu sein. Ich genieße die vertraute Umgebung und das Landleben sehr.

Wann warst du zuletzt am Golfplatz und wie ist es generell um dein Spiel bestellt?
Ich habe Handicap 17 und komme ganz gut über die Runden. Es gibt Tage da funktioniert alles und dann gibt es Tage, wo gar nichts geht – ich denke das kennt jeder Golfer. Wichtig ist der Spaß und Ausgleich den man dabei hat, erzwingen kann man es eh nicht. Und zuletzt gespielt habe ich gemeinsam mit meiner besseren Hälfte am vergangenen Montag in meinem Heimat-Golfclub Zugspitze in Tirol.

Beim Audi Turnier der Weltmeister und Olympiasieger triffst du auf namhafte Konkurrenz aus dem Wintersportlager - beflügelt das den Ehrgeiz zusätzlich?
Richtig, mit Michi Kirchgasser, Thomas Morgenstern, Toni Innauer, Armin Kogler, oder Michael Walchhofer sind eine Menge alter Bekannter dabei und nein, ich sehe das nicht so verbissen. Golf ist mein Hobby, der Spaß steht im Vordergrund. Ich gehe das mit Sicherheit sehr entspannt an.

Wie schwer tun sich ehemalige Spitzensportler mit dem Verlieren?
Es gibt sicher bessere Verlierer, aber man muss die Dinge irgendwann einmal auch ein wenig lockerer nehmen. Klar möchte ich mein Handicap weiter verbessern und vorne dabei sein, aber wie gesagt, beim Golf ist alles möglich, das macht die Sache so interessant.

"Gimme quattro"

Welches der Audi Modell fährst du am liebsten und warum?
Den Audi A6, weil er extrem sicher und sehr komfortabel ist und sich einfach super fahren lässt und das RS 5 Cabrio, weil ich finde, dass dieses Auto perfekt zu einer modernen Frau passt.

Welcher Sound beschleunigt dich?
Das ist stimmungsabhängig. Von Pop bis Schlager, wenn ich müde bin am liebsten Après-Ski-Musik. Die hält mich auf jeden Fall munter.

Hast du eine Lieblingsstrecke?
Nahezu jede, auf der kein Verkehr ist.

Deine wildeste Fahrt?
Mit dem Audi R8 am Salzburgring und als Beifahrerin im Rallye-Auto von Raimund Baumschlager in der Buckligen Welt.

 

Nicole Hosp

Nicole Hosp

Nicole Hosp wurde am 06. November 1983 in Ehenbichl geboren. Neben 287 Weltcup-Starts und 12 Weltcup-Siegen schmücken 57 Podest-Plätze sowie 134 Top 10 Plätze Ihre Rennkarriere. Heute macht Niki auf den Greens eine tadellose Figur.