Gipfelstürmen.

Auf Tour im Audi R8 Spyder.

Die atemberaubende Silhouette des Audi R8 Spyder zieht durch eindrucksvolle Gebirgslandschaft. Die motorsportinspirierte Performance des 540 PS starken Audi R8 Spyder sorgt für leuchtende Augen und Gänsehaut am Fahrersitz und lässt das beschleunigte Herz höher schlagen.

Dieses unvergleichliche Fahrgefühl des Audi R8 Spyder teilten die Fahrer der Audi R8 Alpen Touren. Ob Großglockner Tour oder St. Anton Tour; ein unvergesslicher Tag – die engen Serpentinen und die herausfordernde Steillage zeigten das Können der souveränen quattro Technologie und offenbarten spürbar die herausragenden Rennsport-Gene des Audi R8. Wie sich die Audi R8 Alpen Tour anfühlt, weiß Ski-Star Michaela Kirchgasser zu erzählen. 

Du stehst vor deiner definitiv letzten Saison, die durch die Olympischen Spiele in Pyeongchang zusätzlich aufgewertet wird. Wie verläuft die Genesung, wie viel Wehmut wird bei den letzten Rennschwüngen dabei sein und was setzt du dir für Ziele?
„Der Heilungsprozess und die Therapie verlaufen nach Plan, klappt weiterhin alles nach Wunsch, sollte Ende September das Comeback auf Schnee erfolgen. Mit der Zielsetzung tu ich mir aktuell schwer, die Planung ist natürlich auf die Olympischen Spiele von Pyeongchang ausgerichtet, aber man muss abwarten wie die Dinge funktionieren und was Sinn macht. Und dass viel Wehmut dabei sein wird glaub ich eher nicht. Ich kann selber entscheiden wann genug ist, das ist nicht selbstverständlich und in unserem Sport sicher ein Privileg. Abgesehen davon habe ich vor dem Leben nach der Ski-Karriere keine Angst, im Gegenteil.“

Du bist für deinen schnellen und exakten Schwung bekannt, in wie weit hat dir das im Audi R8 Spyder speziell bei den 36 Kehren der Glockner Hochalpenstraße in die Karten gespielt? 
„Es ist schon verdammt geil so ein Auto zu fahren, 540 PS und eine Beschleunigung von 0 auf 100km/h in 3,6 Sekunden sprechen für sich. Die gesamte Strecke von Kitzbühel über den Glockner nach Lienz, von dort weiter zum Felbertauern und wieder zurück in die Gamsstadt war ein Genuss, auch weil das Drumherum so einzigartig ist. Wenn du es sportlicher angehst musst du bei der Sache sein, also habe ich mich mit meinem Papa am Steuer abgewechselt um auch die Kulisse in vollen Zügen genießen zu können. Österreich ist wunderschön, der Tag hatte sehr viel Klasse.“

Das wollen Sie auch erleben? Die Cockpits für 2018 werden ab sofort wieder neu vergeben. Sichern Sie sich jetzt einen der begehrten Plätze der Audi R8 Alpen Touren 2018.