Der Audi RS 7 glänzte als Stargast am Heldenplatz

Mit dem RS 7 hat Audi das sportlichste pilotiert fahrende Auto der Welt entwickelt. Beim 450-Jahr-Jubiläum der Spanischen Hofreitschule am 26. Juni 2015 wurde das hochtechnisierte Innovationsmodell vorgestellt. Zu Ehren der edlen Lipizzaner, ihrer perfekt ausgebildeten Bereiter und des wertvollen Kulturguts der Hohen Schule lieferte der Audi RS 7 seine eigene Choreografie in der Arena ab und bewies so auch selbst Vollendung in Eleganz und Präzision.

Enge Schleifen mit eleganter Leichtigkeit, kraftvolle, aber präzise Manöver, exakte Steuerung durch eine anspruchsvolle Choreografie – das gab es anlässlich 450 Jahre Spanische Hofreitschule von den Lipizzanern und ihren Bereitern vor der Präsidentschaftskanzlei zu sehen, aber auch vom sportlichsten pilotiert fahrenden Auto der Welt, dem Audi RS 7. Mit einer eindrucksvollen Vorstellung vielseitiger Fähigkeiten dieses intelligenten Techniksystems und seiner bestechenden Präzision unterstrich und feierte das Innovationsmodell von Audi das Prinzip der Hohen Schule. 

Möglich machen dies die passionierten Entwickler und Techniker von Audi mit einem hochgenauen Differential-GPS-System und mit Zusatzdaten, die per WLAN nach dem Automotive-Standard und via Hochfrequenzfunk in das Auto übertragen werden. 3D-Kameras scannen parallel dazu laufend die sich verändernde Umgebung, während ein On-board-Bildverarbeitungssystem die visuellen Informationen verwertet und überwacht. 

Seit nunmehr über 10 Jahren testet Audi erfolgreich pilotiertes Fahren. Seit den imposanten Eindrücken von Einsätzen auf Rennstrecken wie Hockenheim beim Saisonfinale der Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) mit Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 240 km/h ist die Begeisterung für das Wunder Technik noch weiter gewachsen. Das pilotierte Fahren im Grenzbereich hat die Passion für diese Zukunftstechnologie noch weiter angefacht. Aber auch im Alltagsbereich hat das System verlockende Ansätze für die Zukunft zu bieten: automatisiertes Fahren im Stop-and-Go-Verkehr, pilotiertes Parken sowie die Sicherheit im öffentlichen Straßenverkehr. 

Inmitten der Feierlichkeiten der Spanischen Hofreitschule wurde das Zusammentreffen langer Tradition und zukunftsweisender Innovation greifbar. Lipizzaner sind die älteste Kulturpferderasse Europas und die Spanische Hofreitschule Wien ist die älteste und letzte Reitschule der Welt, in der die klassische Reitkunst in reiner Form kultiviert wird. Dennoch atmet die Institution der Hohen Schule Zeitgeist und hat ein Gespür für die Trends der Jetztzeit. Diese entschlossene Vorwärtsgewandtheit im steten Bewusstsein und Hochhalten des bereits gegangenen Weges teilt Audi vollends und lässt diese Aspekte in jedes technische Konzept, in jedes Design und jede Entscheidung miteinfließen. 

Willkommen in der Welt des pilotierten Fahrens.