Der Neustart des Audi Turniers der Weltmeister und Olympiasieger.

Nach 5-jähriger Pause feierte das Turnier sein glanzvolles Comeback.

Graz, 4. Juli 2016. – Das Audi Turnier der Weltmeister und Olympiasieger feierte am vergangenen Wochenende im Thermengolfclub Loipersdorf-Fürstenfeld nach fünfjähriger Pause ein glanzvolles Comeback. Bei Kaiserwetter stellten die Titelträger und Medaillengewinner wie Snowboarderin Heidi Neururer, Eiskunstläuferin Claudia Kristofics-Binder, Rodlerin Angelika Neuner, Fechter Michael Ludwig, Eisschnellläufer Michael Hadschieff und viele mehr eindrucksvoll unter Beweis, dass sie auch mit Driver, Eisen und Putter bestens umzugehen vermögen. Der Sieg ging an den zweifachen Profi-Skiweltmeister Hugo Nindl, der sich damit auch zum neuen Clubmeister der Weltmeister und Olympiasieger kürte.

„Es war ein bestens organisiertes Turnier auf einem hervorragenden Platz. Vielen Dank, dass ich hier dabei sein durfte“, sprach Nindl bei der Siegerehrung allen anderen Teilnehmern aus der Seele. Für ein weiteres sportliches Highlight sorgte der erst 14-jährige Lukas Boandl, der eine 73er-Runde (+1) auf seinen Heimatplatz zauberte und damit die Bruttowertung für sich entschied. Schauspieler Reinhard Nowak haderte hingegen nicht so sehr mit seinem Gesamtscore, sondern vielmehr über einige Zentimeter, die ihm zum Sieg in der Sonderwertung „Nearest to the Pin“ fehlten. Bei Nowaks Analyse dieser „Schlüsselszene“ im Rahmen der Siegerehrung, bei der Volker Piesczek als Moderator und zusammen mit seiner Musikformation The Rats are back für beste Unterhaltung sorgte, blieb bei den Gästen kein Auge trocken.

„Das von allen Seiten sehr positive Feedback ist ein gutes Indiz dafür, dass der Neustart des ‚Audi Turniers der Weltmeister und Olympiasieger‘ bestens gelungen ist. Wir werden diese Veranstaltung in den kommenden Jahren kontinuierlich weiterentwickeln und zu einer unverwechselbaren Marke mit internationaler Strahlkraft machen“, meinte Murhof Gruppe-Betreiber Johannes Goess-Saurau.

Auch Audi Markenleiter Thomas Beran freute sich über das gelungene Comeback des Turniers: „Die positive Resonanz aller Teilnehmer ist der beste Beweis dafür, dass die Entscheidung richtig war, das Turnier in Kooperation mit der Murhof Gruppe wieder aufleben zu lassen. Die Veranstaltung war auch bestens dazu geeignet, um den neuen Audi A5 zu präsentieren. Genau diese Synergien sind es, warum wir uns so stark im Golfsport engagieren. Wir veranstalten seit vielen Jahren den ‚Audi quattro Cup‘, der heuer 15 Händler Turniere in Österreich umfasst. Dazu arbeiten wir seit einem Jahr sehr erfolgreich mit der Murhof Gruppe zusammen und sind im Zuge dieser Kooperation auf dem besten Weg, mit dem ‚Audi Turnier der Weltmeister und Olympiasieger‘ ein gesellschaftliches Highlight zu etablieren.“

In der Oststeiermark wurde am vergangenen Wochenende mit der Teilnahme von Alexander Flechl, der im August des Vorjahres gemeinsam mit seinem Vater Albert bei den Special Olympics in Los Angeles die Goldmedaille im Unified-Golf-Teambewerb erobert hatte, auch eine Brücke zu den im März 2017 in Österreich stattfindenden Special Olympics World Winter Games geschlagen. Bei dieser sportlichen Großveranstaltung im kommenden Jahr für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung tritt Audi ebenfalls als Hauptsponsor auf.